TEAA An - Sopran

Die Sopranistin Teaa An wurde in Südkorea geboren und nahm im Jahr 2009 ihr Studium als Sopransolistin an der renommierten „Korea National University of Arts“ in Seoul auf. Sie konnte ihr Talent bei mehreren Gesangswettbewerben in Korea unter Beweis stellen, aus denen sie als Preisträgerin hervor ging. Im Jahr 2014 schloss Teaa An ihr Studium der Vokalmusik ab und sang verschiedene Rollen als Solistin. Seit 2015 studiert die Sopranistin an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden im Masterstudiengang „Oper“. Seither arbeitet sie auch eng mit dem DRESDNER RESIDENZ ORCHESTER zusammen und bezaubert in unserer „Mozart-Gala“ im Marmorsaal des Dresdner Zwingers.

Temi Raphaelova - Sopran

Geboren in Pleven, Bulgarien, begann Temi Raphaelova ihre musikalische Ausbildung am Musikgymnasium ihrer Heimatstadt anfangs mit Akkordeon und später mit Querflöte und Klavier. Anschließend studierte Sie am Konservatorium in Casablanca, Marokko. Im Jahr 1998 nahm die Sopranistin ihr Gesangsstudium in Sofia auf, welches sie dann an der Kunstuniversität Graz weiterführte und abschloss. In Graz debütierte Sie an der Oper als Erste Jungfrau in „Moses und Aaron“ von A. Schönberg. Es folgten zahlreiche Engagements in Deutschland, Österreich und Ungarn. Zudem ist Temi Raphaelova Preisträgerin bedeutender internationaler Gesangswettbewerbe, wie „Ondina Otta“ in Maribor, „Feruccio Taglavini“ Deutschlandsberg und „Giovanni Battista Velluti“ in Venedig. Von 2006 – 2008 war die Sopranistin Ensemblemitglied des Theaters in Erfurt, wo sie unter anderem folgende Rollen sang: Sophie aus dem „Rosenkavalier“, Rosina aus „Barbiere di Seviglia“ und Lucia di Lammermoor. Im Mai 2008 debütierte sie an der National Oper in Sofia in der Hauptrolle der Oper „Lakmé“ von Leo Delibes. Seit 2015 arbeitet Temi Raphaelova erfolgreich mit dem DRESDNER RESIDENZ ORCHESTER zusammen und bezaubert in den Galakonzerten „Johann – Strauss – Gala“, den „Juwelen der Oper“ und in der Kammeroper „Die Zauberflöte mal anders“.

JIHEON LEE - SOPRAN

Die Sopranistin Jiheon Lee wurde in Südkorea geboren und nahm im Jahr 2008 ihr Studium als Sopransolistin an der renommierten "Yonsei Universität " in Seoul auf. Sie konnte ihr Talent bei mehreren Gesangswettbewerben unter Beweis stellen, aus denen sie als Preisträgerin hervorging. Im Jahr 2012 schloß sie ihr Studium in Seoul mit dem Bachelor ab und war als Solistin in Korea tätig. Von 2014 - 2016 studierte die Sopranistin an der Hochschule Carl Maria von Weber Dresden im Masterstudiengang "Oper" und erhielt im September 2016 einen der begehrten Studienplätze in der Meisterklasse der Dresdner Musikhochschule. Jiheon Lee begeisterte bereits in mehreren Rollen, wie der "Witwe" aus Mendelssohns Elias und der Adina aus Donizettis "L´elisir d´amore". Seit Mai 2017 arbeitet die Solistin mit dem Dresdner Residenz Orchester zusammen und bezaubert u. a. in den "Juwelen der Oper".

Andrea Chudak - Sopran

Andrea Chudak erhielt bereits im Alter von 11 Jahren Gesangsunterricht an der Musik- und Kunstschule Fürstenwalde. Den Unterricht setzte sie bei Kammersänger Wolfgang Hellmich (Komische Oper Berlin) fort und begann anschließend ihr Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin. Nach dem erfolgreichen Abschluss als Diplomopern- und Konzertsängerin trat sie an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe ein Aufbaustudium bei Renate Ackermann und Roland Hermann an. Von 2001 - 2003 war Andrea Chudak Mitglied des Opernstudios des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. Seitdem führen sie zahlreiche Engagements unter anderem an das Pfalztheater Kaiserslautern, an die Deutsche Staatsoper Berlin und an das Theater an der Wien. Die Sopranistin ist Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Gesangswettbewerbe, wie des Internationalen Emmy-Destin-Gesangswettbewerbes in Budweis. Neben den Opernengagements ist Andrea Chudak auch im Konzertbereich tätig und konzertierte bereits mit den Berliner Philharmonikern, dem Universitätsorchester Salzburg und dem Kunming Symphony Orchestra. 

ANNINA BATTAGLIA - SOPRAN

Die Schweizer Sopranistin fand ihre Leidenschaft zum Gesang bereits in jungen Jahren. Die ersten Gesangsstunden nahm sie bei der ungarischen Sopranistin Valeria Enz-Dudás und durfte sogleich dem Ensemble Classico beitreten, wo sie ihre ersten Bühnenerfahrungen sammeln konnte. Drei Monate studierte sie privat bei Steffen Rössler in Wien, der sie auf die Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen vorbereitete. 2013 begann Annina Battaglia ihr Studium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden bei Prof. Christiane Hossfeld. Seit Herbst 2015 wird sie von Prof. Christiane Junghanns unterrichtet. Verschiedene wichtige Impulse bekam sie unter anderem bei den Ohrenschmaus-Konzerten 2015 unter der musikalischen Leitung von Stefan Haselhoff in der Schweiz und im Rahmen der Meisterkurse bei Prof. Rudolf Piernay, Prof. Carola Gruber und Prof. Regina Werner-Dietrich. Seit April 2017 begeistert die junge Sopranistin im Rahmen der Galakonzerte im Dresdner Zwinger ein breites Publikum. 

Yi ZHI - Tenor

Der chinesische Tenor Yi Zhi absolvierte
 sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Shanghai. Es folgte eine Anstellung im Chor des Shanghai Grand Theater, wo er unter anderem auch solistisch in Beethovens 9. Sinfonie oder in Mozarts Requiem zu hören war. Im Jahr 2014 kam er für ein Masterstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden nach Deutschland.

Yi Zhi ist Preisträger des internationalen Gesangswettbewerbes „Orvieto“ und arbeitet seit 2016 mit dem Dresdner Residenz Orchester zusammen. Erleben dürfen Sie den jungen Tenor in unserem beliebten Galakonzert „Juwelen der Oper“ und der Kammeroper „Die Zauberflöte mal anders“