TEAA An - Mezzosopran

Die südkoreanische Mezzosopranistin Teaa An sang bereits im Alter von 11 Jahren im Kinderchor des Korean Broadcasting Systems und besuchte die Musikschule in Incheon. im Jahr 2009 begann sie ihr Gesangsstudium an der renommierten Korea National University of Arts in Seoul. Dort debütierte sie im Seoul Artcenter Operahouse als Despina in "Così fan tutte". Im Jahr 2014 schloß sie ihr Studium der Vokalmusik ab. Danach studierte sie an der Musikhochschule Dresden im Masterstudiengang Operngesang bei Prof. Hendrikje Wangemann sowie Prof. Olaf Bär. Im März 2017 war sie Finalistin im 9th internationalen Lions Gesangswettbewerb der Festspiele Immling, außerdem verkörperte sie im Mai 2017 die Hauptrolle in der Janáčekoper „Das schlaue Füchslein“ im Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden. Seit September 2017 studiert sie in der Meisterklasse Operngesang. Bei den DRESDNER RESIDENZ KONZERTEN gestaltet sie als Solistin diverse Galakonzerte von "Meisterwerken der Klassik", "Wiener Klassik" und "Juwelen der Oper" bis hin zu Operettenarien. Außerdem tritt sie als Solistin in der Semperoper, im mittelsächsischen Theater und in der Staatsoperette Dresden auf. 

Mayan Rachel Goldenfeld - Sopran

Die israelisch-italienische Sopranistin Mayan Goldenfeld studierte am Brooklyn Conservatory of Music in New York und an der Buchmann-Mehta School of Music in Tel Aviv.

Im Rahmen ihrer Ausbildung nahm sie an internationalen Meisterkursen teil und ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, unter anderem des internationalen Opernfestivals „Kammeroper Schloss Rheinsberg“ 2017 und des Brooklyn College Theatre Awards in 2014.

Mayan Goldenfeld begeisterte ihr Publikum bereits in vielen Rollen, wie zum Beispiel der Annina in „La Traviata“ oder der Zerlina in „Don Giovanni“. Unlängst gab sie ihr Konzertdebüt bei den Schwetzinger Festspielen. Seit Anfang 2018 arbeitet Mayan Goldenfeld nun auch mit dem DRESDNER RESIDENZ ORCHESTER zusammen.

Samantha Britt - Sopran

Die in Virginia geborene und in New York aufgewachsene Sopranistin Samantha Britt hat an der Carnegie Mellon University und an der Manhattan School of Music studiert. In 2008 gewann sie die Metropolitan Opera National Council Auditions in Boston, Massachusetts und in 2009 das Career Bridges Stipendium. Von 2009 bis 2016 lebte Samantha Britt in Amerika und spielte zahlreiche Partien als lyrischer Sopran und lyrischer Koloratursopran in Opern, Operetten und Musicals. Seit Frühling 2017 lebt sie nun in Deutschland. Hier spielte Samantah Britt unter anderem die Lucy in “The Telephone” und die Titelpartie in “Kiss Me Kate” in der Opera Incognita in München. Sie ist Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerbes der Kammeroper Schloss Rheinsberg und gewann des weiteren den amerkiansichen Preis für Gesang, “The Friedrich and Virginia Schorr Memorial Award“. Vor  kurzem gab sie ihr Debüt als Musetta in “La Boheme” in der Stone Opera Berlin und seit Sommer 2018 arbeitet Samantha Britt nun mit dem DRESDNER RESIDENZ ORCHSTER zusammen.

Yi ZHI - Tenor

Der chinesische Tenor Yi Zhi absolvierte
 sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Shanghai. Es folgte eine Anstellung im Chor des Shanghai Grand Theater, wo er unter anderem auch solistisch in Beethovens 9. Sinfonie oder in Mozarts Requiem zu hören war. Im Jahr 2014 kam er für ein Masterstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden nach Deutschland.

Yi Zhi ist Preisträger des internationalen Gesangswettbewerbes „Orvieto“ und arbeitet seit 2016 mit dem Dresdner Residenz Orchester zusammen. Erleben dürfen Sie den jungen Tenor in unserem beliebten Galakonzert „Juwelen der Oper“ und der Kammeroper „Die Zauberflöte mal anders“