Mayan Rachel Goldenfeld - Sopran

Die israelisch-italienische Sopranistin Mayan Goldenfeld studierte am Brooklyn Conservatory of Music in New York und an der Buchmann-Mehta School of Music in Tel Aviv.

Im Rahmen ihrer Ausbildung nahm sie an internationalen Meisterkursen teil und ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, unter anderem des internationalen Opernfestivals „Kammeroper Schloss Rheinsberg“ 2017 und des Brooklyn College Theatre Awards in 2014.

Mayan Goldenfeld begeisterte ihr Publikum bereits in vielen Rollen, wie zum Beispiel der Annina in „La Traviata“ oder der Zerlina in „Don Giovanni“. Unlängst gab sie ihr Konzertdebüt bei den Schwetzinger Festspielen. Seit Anfang 2018 arbeitet Mayan Goldenfeld nun auch mit dem DRESDNER RESIDENZ ORCHESTER zusammen.

Jennifer Riedel - Koloratursopran

Die Koloratursopranistin Jennifer Riedel stammt aus Pulsnitz, nahe der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Ihr Gesangsstudium absolvierte sie an der Hochschule für Musik Karlsruhe, bis 2010 bei Marga Schiml, dem schloss sich bis 2013 ein Aufbaustudium im Fach Operngesang bei Christiane Libor an. Seit der Spielzeit 2011/12 gastierte Jennifer Riedel unter anderem an der Staatsoper Berlin, am Badischen Staatstheater Karlsruhe und am Staatstheater in München sowie an der Staatsoperette Dresden. Hier wirkte sie als Königin der Nacht in Mozarts „Die Zauberflöte“. 2014 stellte sich die junge Sopranistin erstmals an der Sächsischen Staatsoper Dresden in der deutschen Erstaufführung von Ronnefelds „Nachtausgabe“ als Renée Pachulke vor. Es folgte die Barbarina in Mozarts „Le nozze di Figaro“. 2018 gab Jennifer Riedel ihr Debut bei den Osterfestspielen in Salzburg und kehrte auch an die Semperoper Dresden zurück. Seit Anfang 2019 arbeitet sie mit den DRESDNER RESIDENZ KONZERTEN zusammen und begeistert auch in „Figaros Hochzeit mal anders“.

Paulina Bielarczyk - SOPRAN

Die polnische Sopranistin Paulina Bielarczyk erhielt bereits in zahlreichen Meisterkursen unter anderem bei Piotr Beczała und Olaf Bär Gesangsunterricht. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie während der Vorpremiere des modernen Stücks "Panteistycznie" von Paweł Malinowski im Jahr 2015. Im April 2016 folgte dann die Rolle von Bonfiliusz bei der Premiere der Oper "Idalia i Bonfiliusz - nieujarzmiona jesień" und die Sopranpartie in César Francks Oratorium "Die Sieben Worte Jesu am Kreuz” mit dem Sinfonieorchester der Podkarpacka Philharmonic unter der Leitung von Jiri Pertdlik. Weitere musikalische Impulse erhielt Paulina Bielarczyk bei nationalen und internationalen Festivals in Salzburg, Warschau und Krakau. Im März vergangenen Jahres freute sie sich über die Auszeichnung beim 4. Nationalen Gesangswettbewerbs des Colleges in Łódź, Polen. Zurzeit studiert sie im Masterstudiengang bei Prof. Dr. Christiane Junghanns an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden und debütierte im März 2019 in der Rolle der Gräfin in “Figaros Hochzeit mal anders” mit

Yi ZHI - Tenor

Der chinesische Tenor Yi Zhi absolvierte
 sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Shanghai. Es folgte eine Anstellung im Chor des Shanghai Grand Theater, wo er unter anderem auch solistisch in Beethovens 9. Sinfonie oder in Mozarts Requiem zu hören war. Im Jahr 2014 kam er für ein Masterstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden nach Deutschland.

Yi Zhi ist Preisträger des internationalen Gesangswettbewerbes „Orvieto“ und arbeitet seit 2016 mit dem Dresdner Residenz Orchester zusammen. Erleben dürfen Sie den jungen Tenor in unserem beliebten Galakonzert „Juwelen der Oper“ und der Kammeroper „Die Zauberflöte mal anders“